Nanomere®

Im Programmbereich Nanomere® wird an polymermatrixbasierten Kompositen mit nano- und mikroskaligen Funktionselementen geforscht. Organische Polymere werden ebenso als Bindemittel eingesetzt wie hybrid organisch-anorganische Matrizes. Ziel ist die Nutzbarmachung neuer Werkstoffeigenschaften für industrielle Anwendungen. Neue Beschichtungszusammensetzungen werden über nasschemische Prozesse bereitgestellt und sind mit industrieüblichen Techniken verarbeitbar. Besonders interessant sind keramische und metallische Füllstoffe, die in Kombination mit maßgeschneiderten Partikel/Matrix-Grenzflächen den Transfer physikalischer Eigenschaften anorganischer Materialien in Polymere und Beschichtungen erlauben. Neben Beschichtungen werden auch thermoplastische Kompaktwerkstoffe erzeugt, wobei schwermetallfreier Korrosionsschutz, Reibungskontrolle, antimikrobielle Wirkung und transparente, abriebfeste Gasdiffusionsbarrieren im Fokus stehen.

Ihre Ansprechpersonen

contact_dummy
Leiter Nanomere
Abteilung: Nanomere
Telefon: +49 (0)681-9300-196
Sekretärin
Abteilung: PB-Sekretariat
Telefon: +49 (0)681-9300-375
    Kompositmaterialien für multifunktionelle Schutzbeschichtungen und kompakte Werkstoffe
    • Oberflächenmodifizierte Nano-, Submikro- und Mikropartikel als Gestaltungselemente für neue Materialeigenschaften
    • Integration von Eigenschaften anorganischer Materialien in Polymere und Beschichtungen
    • Variation der Partikel-Zusammensetzung
    • Variation der Partikel-Morphologie
    • Chemische Synthese zur Herstellung und nasschemische Verarbeitungsweise
    • Bereitstellung von Technologieplattformen zur maßgeschneiderten Entwicklung von Material- und Werkstoff-Lösungen (INM-Basis-Patente und Demonstratoren vorhanden)
    Technologieplattformen - Multifunktionelle Schutzbeschichtungen

    Nanomer®-Korrosionsschutz-Beschichtungen (schwermetallfrei)

    • Hochstrukturierte Polymerkomposite mit Diffusionsbarriere
      – besonders geeignet für niedrig-legierte Stähle
    • Organisch-anorganische Nanomer®-Hybridbeschichtungen
      – besonders geeignet für Al-, Mg-Legierungen, Zn, Buntmetalle, …
      – transparent oder farbig deckend
    • Aktiver Korrosionsschutz über funktionelle Nanopartikel
    • Entwicklung von schweißbaren Primersystemen (EU-Projekt WELDAPRIME www.weldaprime.com)
    • Zusätzliche Methodik: Impedanz-Spektroskopoie, Scanning Vibration Electrode Technique (SVET)

    Tribologische Nanomer®-Beschichtungen

    • Nanomer®-Gleitlacke mit integriertem Korrosionsschutz
      – Feinstrukturierter Polymerkomposit mit Diffusionsbarrierewirkung
      – Einsatz von Festschmiertsoffen (z.B. MoS2, WS2, Graphit, BN, PTFE, PE, …)
      – Langzeit-Gleitverhalten, Verschleißverhalten, Stick-Slip-Beeinflussung
      – Untersuchung des Einflusses von Medien (Wasser, Kühlschmierstoff, …)
    • Transparente Nanomer®-Kratzfestbeschichtungen für Kunststoffe und lackierte Oberflächen
      – Integrierter anorganischer UV-Schutz
    • Abrasionsfeste Beschichtungen
      – Nanomer®-Antihaftschichten als PTFE-Ersatz
      – Biegsame keramische Nanomer®-Beschichtungen zum Verschleißschutz
    • Sonderfunktionen
      – Hygienebeschichtungen auf Basis von Cu-Kolloiden (Eu-Projekt CuVito www.cuvito.com)
      – Antifingerprint-Funktionen
      – Flammhemmende Ausrüstungen
    Technologieplattformen - Kompakte Nanomer®-Werkstoffe
    • Polymermatrix-Nanokomposite für optische und Engineering-Anwendungen
    • Nanokomposite über Kompoundierungs- und Reaktivgussverfahren