Nanokomposit-Technologie

Das Forschungsfeld Nanokomposit-Technologie widmet sich nichtmetallisch-anorganischen Hybridmaterialien, vorwiegend in Form von Beschichtungen, und ihren funktionellen Eigenschaften. Schwerpunkte sind nasschemische Synthesemethoden und die Nutzung von funktionalisierten Nanopartikeln. Der Fokus der Arbeiten liegt in der Verwendung der Konzepte für industrielle Anwendungen. Die Materialien werden für den Einsatz beispielsweise in den Bereichen Elektronik, Medizintechnik, Optik, Automobil, Displays, erneuerbare Energien sowie Maschinenbau und Elektrotechnik entwickelt und optimiert.

Ihre Ansprechpartner

contact_dummy
Leiter Nanomere
Abteilung: Nanomere
Telefon: +49 (0)681-9300-196
Oliveira
Leiter Optische Materialien
Abteilung: Optische Materialien
Leiter Innovationszentrum INM
Abteilung: Innovationszentrum INM
Telefon: +49 (0)681-9300-148
    Leitthemen

    Das Forschungsfeld Nanokomposit-Technologie trägt schwerpunktmäßig zu den INM-Leitthemen A (Energieanwendungen), C (Tribologische Systeme) un D (Nanosicherheit/Nano-Bio) bei. Es vertritt zudem das INM im Forschungscampus caMPlusQ, einer Gemeinschaftsinitiative der Ingenieurwissenschaften der Universität des Saarlandes und ihrer benachbarten außeruniversitären Forschungsinstitute. (Programmbereich Nanomere)

    Programmbereiche

    Programmbereich Nanomere, Leitung Dr. Carsten Becker-Willinger
    Programmbereich Optische Materialien, Dr. Peter W. de Oliveira