Zellskeletale Fasern

Vimentin skeleton
Abb. 1: Fluoreszenzbild bestimmter Polymere in Zellen, die das Zytoskelett bilden.

Die Arbeitsgruppe Zellskeletale Fasern beschäftigt sich mit den Eigenschaften und dem Einfluss der Komponenten des Zytoskelettes (Aktin-Fasern und Intermediäre Filamente) auf zelluläre Funktionen wie zum Beispiel Migration. Im Speziellen untersucht sie, wie das Zytoskelett reagiert, wenn Zellen mit bestimmten Grenzflächen in Berührung kommen oder spezifischen Umgebungen ausgesetzt werden. In der Natur unterscheiden sich diese Umgebungen in ihrer chemischen Zusammensetzung, ihrer Haftfähigkeit, Geometrie oder Steifheit. Immunzellen, aber auch Krebszellen, stoßen in natürlichem Gewebe regelmäßig auf solch unterschiedliche Umgebungen. Die Arbeitsgruppe baut solche Szenarien für Zellen nach und untersucht sie auf ihre biologische Relevanz.

Abb. 1:  Das Zytoskelett ist für bestimmte Charakteristika von Zellen verantwortlich, wie zum Beispiel deren Form, Dynamik oder mechanische Eigenschaften. In Grün: Vimentin. In Blau: Zellkern.

Ihre Ansprechpartnerin

Jun.-Prof. Dr. Franziska Lautenschläger; Quelle: Uwe Bellhäuser
Leiterin Zellskeletale Fasern
Abteilung: Zellskeletale Fasern
Telefon: +49 (0)681-9300-460