Volker Presser als Innovator unter 35 ausgezeichnet

Volker Presser als Innovator unter 35 ausgezeichnet

Volker Presser wurde für seine innovative Nutzung der elektrischen Doppelschicht und elektrochemischer Systeme vom Magazin Technology Review als einer von zehn Innovatoren unter 35 (TR35) ausgezeichnet.

Die Ergebnisse seiner Arbeit ermöglichen besonders langlebige Energiespeicher, hocheffiziente Wasseraufbereitungssysteme sowie neue Ansätze zur Energierückgewinnung und Energieumwandlung.

Volker Presser in den Energie-Forschungslaboratorien des INM

„Ionenelektrosorption ist eine vielfältige Technologie-Plattform und beschreibt den physikalischen Prozess, dass sich Ionen in einem Elektrolyten an eine elektrisch geladene Oberfläche anlagern“, erklärt der Leiter der Juniorprofessor der Universität des Saarlandes die Basis für seine Forschung. Dies ist ein besonders effizienter Prozess, der auf dem rein physikalischen Prinzip der Polarisation beruht: Die Ionen werden an der Grenzfläche zur Elektrode festgehalten und bei Bedarf wieder abgelöst. Da Ionen geladen sind, ist es über diesen Wechsel möglich, Energie zu speichern, aber auch Flüssigkeiten, wie zum Beispiel Brackwasser zu reinigen.

In seiner Juniorforschungsruppe Energie-Materialien am INM untersucht Presser elektrochemische Systeme, die aus hochporösen Kohlenstoff-Elektroden bestehen. „Damit baut unsere Technologie auf kostengünstigen und nachwachsenden Rohstoffen auf“, führt Presser einen weiteren Vorteil seiner Entwicklungen aus.